• Eva

A porridge a day keeps the doctor away

Aktualisiert: 6. Juni 2020

Ganz einfach, weil dieser kleine unscheinbare Brei auf Deinem Teller unglaublich viele gesunde Eigenschaften hat, die Dich von Innen heraus stark, fit und toll aussehen lassen!

Wie? Das erfährst Du in diesem Beitrag und natürlich darf das klassische Rezept und wie Du ihn ganz easy pimpen kannst, nicht fehlen!

Zunächst erst einmal zu den Power Facts:

Die Basis für Porridge oder auch Haferbrei bilden Haferflocken, die viel Eiweiß, Vitamine und vor allem Mineral- und Ballaststoffe enthalten. Diese halten Dich lange satt und regen die Verdauung an. der Blutzuckerspiegel bleibt somit konstant und Du bekommst keinen Heißhunger. Deshalb auch perfekt als Frühstück und zur Gewichtsabnahme geeignet, da sie Dich optimal bis zum Mittag sättigen und dazu besonders magenfreundlich sind.


Außerdem enthalten Haferflocken eine Menge an...

Magnesium und B- Vitaminen - wichtige Vitalstoffe für starke Nerven und Muskelaufbau.

Mit nur einer Portion deckst Du bereits die Hälfte Deines Tagesbedarfs an Magnesium ab.


Folsäure - gehört zu den B- Vitaminen und ist wichtig für die Erbsubstanz, also dem Wachstum und Vermehrung der Zellen und die Bildung roter und weißer Blutkörperchen.


Eisen - wichtig für den Sauerstofftransport und Energiestoffwechsel, auch davon enthält unser Super Brei ne ganze Menge, sogar mehr als in Fleisch!


Biotin & Silizium - lassen Haut und Haare strahlen! Auch davon reichlich enthalten, deckst Du schon ein viertel der empfohlenen Tagesdosis.




Dein klassisches Porridge Rezept für eine ordentliche Portion Vital Kick:

  • 50g zarte Haferflocken

  • 200ml Milch oder Milchalternative

  • Süße wie Erythrit

  • Früchte nach Wahl, zb Heidelbeeren, Himbeeren, 1 Banane, 1 Apfel

  • etwas Zimt, 1 Prise Salz


  1. Haferflocken, Milch, Erythrit und 1 Prise Salz im Topf und unter ständigem Rühren erhitzen

  2. 2-3 min köcheln lassen bis eine breiige Konsistenz entsteht

  3. Porridge in eine Schüssel geben und mit Zimt und Früchten toppen




Drei Variationen und Toppings für Dich:


Apfel- Zimt- Porridge: Porridge klassisch - 1Apfel klein schneiden und in 1 EL Honig braten, Zimt darüber (und wer mag noch Nüsse dazu)

Übrigens: Statt des Apfels kannst Du auch einfach Apfelmuss (ohne Zucker) nehmen.


Schoki- Porridge: Porridge klassisch- 2 EL Kakao unterrühren, optional 1/2 Banane in Scheiben zum Garnieren


Vanille- Kokos- Porridge: Porridge klassisch - Vanilleschotenpulver & 2 EL Kokosraspel als Topping darüber verteilen, optional Himbeeren dazu



Im Prinzip kannst Du Dich bei den Toppings nach Herzenslust ausprobieren und frei herum experimentieren. Den Unterschied findest Du dann in der Kalorienanzahl Deiner Eigenkreationen. Geh mit ihnen zwar sparsam um, aber verzichte auch nicht auf sie, da auch hier viele zusätzliche Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe enthalten sind.


Bleib auch unbedingt bei der 50g Marke an Haferflocken, sonst können die kleine Breiwunder auch mal ganz schnell zu ordentlichen Kalorienbomben werden!


Lass Porridge zu Deiner täglichen Morgenroutine werden und Du brauchst Dir nie wieder Gedanken um eines zu machen: Was esse ich bloß zum Frühstück?:)


Deine Eva



54 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen